«Es war ein grosses Abenteuer»

Die Schlagersängerin Beatrice Egli kehrt mit einem fantastischen neuen Meisterwerk zurück. Sie hat ein neues Album aufgenommen, welches den Namen «Natürlich!» trägt. Wir haben mit Beatrice Egli ein Interview geführt.

(Bilder: Universal Music) Beatrice Egli ist in nächster Zeit viel unterwegs.

Ihre erste Single trägt den Namen «Terra Australia». Sie haben mit diesem Song eine grossartige Nummer aufgenommen. Wie war Ihre Reise durch Australien?
Beatrice Egli: Es war ein grosses Abenteuer einmal ganz weit weg von allem zu sein und ich habe es rundum genossen. Die Reise war emotional für mich, denn wenn man Zeit hat über alles nachzudenken, alles in Frage zu stellen, kommen viele Gefühle hoch. Diese Reise zu mir war schön und aufregend zugleich.

Im Video Clip sieht man Sie mit Kängurus und Koalas. Gefällt es Ihnen in Australien und weshalb ausgerechnet Australien?
Australien zu bereisen war seit ich 16 bin ein Traum von mir. Dieses Land, so weit weg, und Sonne wenn bei uns der Schnee fällt, genau das habe ich gebraucht. Ich gebe zu, der Koala hat es mir angetan. Er schläft 20 Stunden, vier Stunden ist er wach, dann nur essen und stoned sein vom Eukalyptus (lacht).

Sie sind mit einem neuen Meisterwerk zurück. Das Album trägt den Namen «Natürlich!» und ist Ihnen auf jeden Fall sehr gelungen. Gratulation zum neuen Album. Erzählen Sie uns ein bisschen mehr über die neue Platte?
Es ist ein Album, das ich fernab von allem aufgenommen habe, und zu einem Zeitpunkt, an dem ich die Sehnsucht Musik zu machen, gespürt habe wie noch nie zuvor. Mit Liebe und Leichtigkeit ist es entstanden. Es zeigt viele neue Facetten, die vielleicht nicht jeder von mir erwartet hat. Ob ich frech bin, ob ich im Leben auch mal chille oder Spass haben will, und das an jedem Ort. Natürlich!

Wie würden Sie dieses Album beschreiben?
Es ist für alle Hörer eine Auszeit vom Alltag. Es motiviert die Boxen aufzudrehen, loszulassen und das Leben und die Liebe mit einem Lachen zu feiern. Es enthält aber auch die leisen Töne, die die Seele streicheln und Geborgenheit schenken.

Wann ist eine Tour geplant?
Das ist zurzeit noch offen. Das möchte ich gut planen und vorbereiten. Das braucht seine Zeit. Diese Erfahrung habe ich in Australien gemacht, alles seine Zeit zu lassen.

Gibt es einen Musiker mit dem Sie gerne zusammenarbeiten würden?
Da ich nun eine grosse Freude am Schweizerdeutsch Singen bekommen habe, was man bei «Rock Mis Härz» auf dem neuen Album hören kann, würde ich gerne einmal mit Gölä und Trauffer zusammenarbeiten.

Wie sieht Ihr Tagesablauf aus?
Es gibt keinen Tag wie den anderen, das liebe ich an meinem Beruf. Alltäglich ist für mich Reisen mit dem Auto oder per Flugzeug sowie den Koffer zu packen.

«Australien zu bereisen war seit ich 16 bin ein Traum von mir.»

Was macht Beatrice Egli beispielsweise an einem Samstagabend, wenn Sie mal nicht auf der Bühne steht?
Ein freier Samstag ist wirklich sehr selten, aber man trifft mich immer mal wieder in Zürich oder in anderen Städten, da ich gerne im Ausgang bin. Ein Beisammensein bei gutem Essen, vor allem jetzt im Sommer, das liebe ich.

Sie sind ein erfolgreiche Künstlerinnen im deutschsprachigen Raum. Gibt es ein Rezept für Ihren Erfolg?
Ich kann nur sagen, was ich in den letzten sechs Jahren gemacht habe, tat ich mit voller Leidenschaft und Liebe zum Detail. Mit meinem grossartigen Team habe ich immer wieder versucht die Menschen zu überraschen und in den Bann zu ziehen.

Künstlerinnen wie beispielsweise Madonna sind mit 60 Jahren immer noch ganz gross im Musikbusiness dabei. Wo sehen Sie sich mit 60 Jahren?
Huuuu, das ist schwer zu sagen. Ich wünsche mir, dass ich immer machen darf, was mich glücklich macht und erfüllt. Was das in 30 Jahren sein wird, weiss ich nicht.

Ihre Pläne in naher Zukunft?
Es ist gerade sehr viel los, mein neues Album «Natürlich!» kam am 21. Juni raus. Ich bin viel auf Live-Shows, im Radio und im Fernsehen unterwegs. Dazu kommt meine neue Sendung «Schlager sucht Liebe», die ich moderiere. Und im August kommt der neue Playmobil Film, in dem ich einer Zauberfee meine Stimme verliehen habe.

Interview Christos & Christos

Weitere Informationen:
www.beatrice-egli.ch
www.universalmusic.ch


Album:
«Natürlich!» (Universal Music)
seit dem 21. Juni 2019 im Handel erhältlich

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest