Schweizer Blasmusikverband (SBV):

Der Prix Musique wird zum Flaggschiff 2017

Am Wochenende des 26./27. August 2017 findet in Aarau die 11. Auflage des Prix Musique statt. An diesem Wettbewerb messen sich die Sieger von verschiedenen Schweizer  Solistenwettbewerben. Der Prix Musique wird vom Schweizer Blasmusikverband in enger Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Militärmusik organisiert.

(Bild: zVg) Die Gewinner des Prix Musique 2016.

(Bild: zVg) Die Gewinner des Prix Musique 2016.

Schweizer Blasmusikverband (SBV)
Der Schweizer Blasmusikverband ist eine Organisation, die von 32 Verbänden getragen wird. Wir begeistern junge Menschen in unsern Vereinen mitzuwirken. 2075 Vereine sind in unseren Verbänden organisiert. In diesen Vereinen sind insgesamt 76’000 Musikantinnen und Musikanten aktiv. Alle sozialen Schichten und alle Altersgruppen sind in unsern Vereinen integriert und spielen die verschiedensten Stilrichtungen. Von Unterhaltungsmusik über symphonische Musik bis zu originalen Brass Band-Werken werden alle Ausdrucksformen angeboten.

Prix Musique 2017 mit einem ganz neuen Konzept
Die Verantwortlichen haben das Konzept des Wettbewerbs überarbeitet. Erstmals findet der Prix Musique an zwei Tagen statt.  Gemäss dem neuen Konzept findet die Vorrunde des Wettbewerbs am Samstag statt. Die Jury kürt dort drei Finalisten, die am Sonntag erneut antreten. Bei diesem Finale steht den jungen Musikerinnen und Musikern dann ein ganzes Orchester zur Seite. Als Orchester steht das Symphonische Blasorchester Schweizer Armeespiel im Einsatz. Die Vorträge der Finalisten sind im Galakonzert dieses Orchesters integriert.

Die Finalisten haben am Sonntagmorgen jeweils eine Dreiviertelstunde Zeit, um mit dem Orchester zu proben. Dann gilt es ernst: in einer ausgelosten Reihenfolge spielen sie am Nachmittag ein instrumentenbezogenes Aufgabestück, das vom SBV bestimmt und zur Verfügung gestellt wird und das sie nicht bereits in der Vorrunde spielen dürfen. Die Jury beurteilt die Finalvorträge und muss sich einstimmig für einen Sieger entscheiden. Die Siegerin oder der Sieger wird im Anschluss an das Galakonzert dem Publikum präsentiert. Als Siegespreis winken ein Barpreis und ein Pokal. Zudem ist der Sieg auch das Ticket für einen Auftritt als Gastsolist bei einem Konzert einer Formation des Schweizer Armeespiels. Ebenfalls je einen Barpreis und ein Pokal gewinnen die Zweit- und Drittplatzierten. Alle Teilnehmer erhalten eine Anerkennungsentschädigung.

Die Vorrunde am Samstag geht beim Kompetenzzentrum Militärmusik in der Kaserne Aarau, über die Bühne. Für das Finale vom Sonntag wechselt der Wettbewerb dann ins Kultur- und Kongresshaus Aarau. Höhepunkt wird dort das Finale mit dem Symphonischen Blas­orchester Schweizer Armeespiel sein. Neben den drei Solostücken der Finalisten werden auch noch weitere Konzertstücke dargeboten. Der Anlass, ist öffentlich und der Eintritt ist frei.

Blasmusik

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest