Hunderte lachender Gesichter

Die von der Stiftung Theodora initiierte «Woche des Glücks» war ein Riesenerfolg: Vom 20. bis am 27. März wurden mehrere hundert lachende Selfies in den sozialen Medien gepostet. Dank der grosszügigen Unterstützung von C&A und Ferring Pharmaceuticals können damit 300 Besuche der Traumdoktoren bei einem Kind im Spital oder in einer spezialisierten Institution realisiert werden.

(Bilder: zVg) Die 'Traumdoktoren' der Stiftung Theodora

(Bilder: zVg) Die ‘Traumdoktoren’ der Stiftung Theodora

Bereits zum vierten Mal hat die Stiftung Theodora die Öffentlichkeit dazu eingeladen, während der «Woche des Glücks» lachende Selfies in den sozialen Medien zu posten. Wer sein Foto zusammen mit dem orangen #giveasmile-Herz oder einem von Hand geformten Herz und dem Hashtag #giveasmile auf den sozialen Netzwerken veröffentlichte, wurde offiziell Teil der Kampagne.

Lachende Gesichter für einen guten Zweck
Die «Woche des Glücks» generierte – schweizweit und teilweise über Landesgrenzen hinweg – über 400 Selfies! Damit hat die Stiftung Theodora ihr Ziel von 300 Selfies deutlich übertroffen. Dank dem Sponsoring von C&A und Ferring Pharmaceuticals in Höhe von 7’500 Franken können 300 Besuche bei Kindern im Spital oder in spezialisierten Institutionen finanziert werden. «Es gibt nichts Schöneres als Kindern ein Lächeln schenken zu dürfen», sagt René Zibold, Leader Integrated Marketing Communications bei C&A. «Es freut uns sehr, dass wir so viele Menschen begeistert haben, bei dieser tollen Aktion mitzumachen.»

Influencer und Promis als Botschafter des Glücks
Die schweizweit lancierte Kampagne ist auch in der Influencer- und Promiszene auf offene Ohren gestossen: Nebst den bekannten Gesichtern von Musiker Chris von Rohr und Schwingerkönig Matthias Sempach teilten auch die Influencer Lucia Viana (mango_butterfly), Anina Mutter (aninamutter) und Marion Kälin (marionkaelin) ihr schönstes Lachen mit der Öffentlichkeit. Letztere forderten ihre Community dazu auf, zwischen dem 20. und 27. März an der «Woche des Glücks» teilzunehmen – zahlreiche Follower folgten ihrem Aufruf.

Unterstützt die Stiftung Theodora – Laura Chaplin

Unterstützt die Stiftung Theodora – Laura Chaplin

Verdoppeltes Glück als Resultat
«Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.» Dieses bekannte Zitat von Albert Schweitzer bringt die von der Stiftung Theodora ins Leben gerufene Kampagne passend zum Ausdruck. «Anlässlich des Internationalen Weltglückstags vom 20. März haben wir uns das Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen dazu aufzufordern, ihre Glücksmomente in den sozialen Medien zu teilen – zugunsten der Kinder im Spital oder in spezialisierten Institutionen», erklärt André Poulie, Präsident der Stiftung Theodora. Das Resultat der Kampagne erachtet er als höchst erfreulich.

Über die Stiftung Theodora
Die Stiftung Theodora hat ihren Sitz in Hunzenschwil und verfolgt seit 1993 das Ziel, den Alltag von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen aufzuheitern. Heute organisiert und finanziert die Stiftung jede Woche den Besuch von 70 Profi-Künstlern – den Traumdoktoren – in 34 Spitälern und 27 Institutionen für Kinder mit einer Behinderung in der Schweiz. Im Jahr 2017 schenkten diese lustigen, zauberhaften Figuren auf rund 100‘000 Kinderbesuchen Lachen und Momente des Glücks.

Die Traumdoktoren sind speziell geschult und arbeiten in Absprache mit dem Pflegefachpersonal. Die Stiftung bietet fünf Programme an: Traumdoktoren und Operationsbegleitung für die kleinen Patienten im Spital; Herr und Frau Traum und Kleines Orchester der Sinne für Kinder mit einer Behinderung; sowie die kleinen Champs für Kinder mit Übergewicht in Adipositastherapie.  Die gemeinnützig anerkannte Stiftung ersucht um keinerlei staatliche Subventionen. Die Finanzierung der wöchentlichen Artistenbesuche beruht vollständig auf der Unterstützung von Spendern und Partnern.

pd

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest